Vintage ClubVintage Club

WILLKOMMEN IM VINTAGE CLUB
THE HOME OF HAPPY FEET!

„It don’t mean a thing if it ain’t got that swing“ (dt: „es ist bedeutungslos, wenn es nicht swingt“) ist der Titel einer berühmten Jazzkomposition, die die Leidenschaft und den Spaß an Swing treffend ausdrückt. Gefällt dir die heiße Musik oder das coole Outfit der 40er und 50er? Denkst du „Tanzen wäre ja schön, aber bitte nicht so was steifes“? Oder fehlt deinem Leben nur der Schwung? Dann ist es höchste Zeit für Lindy Hop, Boogie Woogie oder Rock’n’Roll.

Warum in den Vintage Club?

Marcus & Bärbl, die Inhaber des Vintage Clubs, sind seit über 20 Jahren führende Wegbereiter in der nationalen und internationalen Swingtanzszene. Sie sind vielfache Welt-, Deutsche und US-Meister und wurden mehrfach international ausgezeichnet. Das ist sicher beeindruckend, aber viel wichtiger ist, dass unser gesamtes Team dir in lockerer und freundlicher Umgebung die Freude am Tanzen vermitteln wird. Du kannst mit Partner oder auch alleine kommen. In unseren Kursen wird grundsätzlich durchgewechselt, um schneller zu lernen, besser zu tanzen und um das gegenseitige Kennenlernen zu erleichtern.

Corso Leopold 28. & 29. MAI 2022

Rock & Swing! – Zwei Tage Open Air Tanzfläche für alle!

Dank der Förderung von Neustart Kultur können wir euch auf unserer Bühne acht fantastische Swing- und 50s-Bands präsentieren, an denen sich eure Augen, Ohren und Tanzfüße erfreuen können. Genießt das unbändige amerikanische Lebensgefühl der 20er bis 50er Jahre mit heißer Rock’n’Roll- und Swing-Musik.

Als besondere Gäste dürfen wir neben unseren beliebten lokalen Bands auch das Andrej Hermlin Trio aus Berlin sowie Jumpin' Up und die Nine Pennies aus Italien begrüßen.

An beiden Tagen gibt es es auch wieder unsere Vintage Dance Show. Für alle, die die Swingtänze schon immer einmal ausprobieren wollten, gibt es Schnupperkurse! Am Glücksrad oder bei der Verlosung am Vintage Club Infostand könnt ihr auch Tanzkurse gewinnen.

Ihr findet uns diesmal zwischen Ainmiller- und Franz-Joseph-Straße, nach Norden blickend auf der linken Seite. Haltet Ausschau nach dem Vintage Club Banner und/oder einer roten Tanzfläche.

Weitere Infos und das gesamte Corso-Leopold-Programm findet ihr auf der Corso-Leopold-Homepage

Eintritt: frei   

 

Programm Vintage Bühne

Samstag

16:00 – 17:00 Nico & Leon
17:00 – 17:15 DJ
17:15 – 17:30 Charleston Tanzkurs
17:30 – 19:00 The Ukelites
19:00 – 19:30 Vintage Dance Show & DJ
19:30 – 21:00 Jumpin Up
21:00 – 21:15 DJ
21:15 – 21:30 Lindy Hop Tanzkurs
21:30 – 23:00 Nine Pennies

Sonntag

11:00 – 12:00 DruGi Boogie
12:00 – 12:15 DJ
12:15 – 13:15 United Syncopators
13:15 – 13:30 DJ
13:30 – 14:45 Andrej Hermlin And His Trio
14:45 – 15:00 DJ
15:00 – 16:15 Carla And The Great Balls On Fire
16:15 – 16:30 DJ
16:30 – 16:45 Rockabilly Jive Tanzkurs
16:45 – 18:00 Jumpin' Up
18:00 – 18:30 Vintage Dance Show & DJ
18:30 – 20:00 Nine Pennies

DJs: Swingin' Willy, Lissy B., Harry on The Rocks, Killer Boogie

 

Sonntag ab 20 Uhr Abbau, Rücktransport und Ausladen im Vintage Club: Zusammen geht es schneller! Wir freuen uns über jede freiwillig helfende Hand. Vielen herzlichen Dank!

Änderungen vorbehalten!

Jumpin' Up (Palermo, ITA)

Ihre Musik ist eine explosive Mischung aus Blues, Swing und Rock’n’Roll, aber vor allem 50s Jive. Ihre Vorbilder sind Louis Jordan, Louis Prima, Sam Butera, Wynonie Harris, Roy Brown, aber auch italienische Künstler wie Renato Carosone und Fred Buscaglione. Wie ihre Vorbilder kombinieren sie energiegeladene und hochtalentierte Musiker mit der unglaublichen Stimme eines charismatischen Frontmannes.

jumpinup.it

Jumpin' Up

Nine Pennies (Genua, ITA)

Die Nine Pennies lassen den Sound der großen Swing-Orchester wiederaufleben. Ob mit den Klassikern von Artie Shaw, Chick Webb, Benny Goodman, Glenn Miller oder Raritäten von Beiderbecke, Whiteman, Tumbauer oder Goldkette sie begeistern Tänzer und Musikliebhaber gleichermaßen.

ninepennies.it/

Nine Pennies

Carla And The Great Balls On Fire (München)

Vier Vollblutmusiker inkl. ihrer Lady mit der starken, emotionalen Stimme. Ihr Rhythmus ist ansteckend, Rock’n‘Roll zum Mitswingen und Abtanzen. Und in der Pause zwischen den Auftritten sieht man die fünf selbst auf der Tanzfläche – sie kommen vom Boogie-Tanz und sie leben den Boogie! Goodness gracious Great Balls On Fire!

catgbof.com

Carla & Her Great Balls On Fire

Andrej Hermlin And His Trio (Berlin)

Andrej Hermlin And His Trio spielt mit größtmöglicher Authentizität die Musik der großen Stars der Swing-Ära, wie Glenn Miller, Benny Goodman, Count Basie, Jimmy Lunceford, Tommy Dorsey und Artie Shaw.

theswinginhermlins.de

Andrej Hermlin And His Trio

(c) Uwe Hauth

The Ukelites (München)

Nicht nur die Titelauswahl, sondern auch die Instrumentierung rund um die Sängerin Miriam Hein ist ungewöhnlich: Ukulele, Ukulelen-Bass, Bariton-Saxofon, Hawaiian Steel Guitar, unterstützt von wildem Besen-Einsatz am Schlagzeug. Freut euch auf Klassiker von Jazz, 60s Soul, Country, Rhythm’n’ Blues, bis hin zu hawaiianischen Klassikern, Überraschungen aus der Pop-Welt und den Hits aus ihrem brandneuen ersten Studioalbum „Jungle Swing“.

ukelites.de

The Ukelites

United Syncopators (München)

Die United Syncopators spielen den pulsierenden, klassischen Jazz der 1930er Jahre. Die Jungs der Band haben viele Jahre Erfahrung. Mit super tanzbarem Jazz wissen sie, wie sie die Tänzer auf der Tanzfläche halten können.

united-syncopators.de

United Syncopators

Nico & Leon (München)

Das Rock'n'Roll-Duo aus München sorgt für Stimmung und Ausgelassenheit. Rock'n'Roll, Country, Rock, Party und vieles mehr. It's not only Rock'n'Roll.

facebook.com/NicoSuecker

Nico & Leon

DruGi Woogie & Friends (München)

Dieser Name ist Programm: Boogie Woogie & rocking and rolling mit Drums & Gitarre! Matthias „Motte“ Gruber (drums, vocals) und Sebastian Gassmann (guitar, vocals) spielen alles, was sofort in die Beine geht, und interpretieren Songs von Carl Perkins über Chuck Berry bis Eric Clapton akustisch neu. Wer auf groovige Schlagzeugbeats und volle Gitarrenklänge steht, sollte sich DruGi Woogie nicht entgehen lassen! Überraschungsgäste werden erwartet.

motte-drums.de

Gefördert durch:

Bundesregierung für Kultur und Medien   Neustart Kultur   Initative Musik

 


Gutscheine Für tanzkurse

Gutschein für Swing-Tanzkurse

Sucht ihr noch ein besonderes Geburtstagsgeschenk? Wie wär’s mit einem Gutschein? Mit dem Erwerb eines Tanzgutscheines könnt ihr jemanden aus eurem Bekanntenkreis eine Freude bereiten und gleichzeitig den Vintage Club unterstützen. Der Gutschein kann über eine bestimmte Karte oder auch über einen Betrag ausgestellt werden.

mehr Info unter dem Reiter Anmeldungen und Preise

 


Fifties Record Hop

regelmäßig am Sonntag

mehr Info unter dem Reiter Übungs-Sessions 

Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien im Programm NEUSTART KULTUR, Hilfsprogramm DIS-TANZEN des Dachverband Tanz Deutschland.

BKM Neustart Kultur DIS-Tanzen Dachverband Tanz Deutschland

Vintage Club
Zugang über City-Kino Passage
Sonnenstr. 12b/III Rgb., 80331 München (Stachus)
089 / 543 44 150, info@worldofswing.com

--------------------------------------------------------------

Lindy Hop

Lindy Hop wird auch als Großvater des Swing bezeichnet. Er entstand in den späten 20er Jahren in den Ballsälen des „schwarzen“ New Yorker Stadtteils Harlem, wie dem berühmten Savoy Ballroom, und entwickelte sich später zu vielen anderen Tanzformen (z.B. Rock’n’Roll, Boogie Woogie und Jive). Er wurde zu Big Band-Musik getanzt und erhielt seine typischen Charaktereigenschaften durch sogenannte „Break-Aways“ und vor allem durch den Swing Out, bei dem die Partner umeinander herumwirbeln. Beim Break-Away wurde die enge Paartanzhaltung aufgebrochen und beide Partner konnten individuell Schritte improvisieren. Der Tanz kann, durch wilde Kicks und Bewegungen bereichert, wild und spontan sein, aber auch cool und elegant.

Später auch als „Jitterbug“ bezeichnet, verbreitete er sich zwischen 1930 und 1950 rasend schnell über den amerikanischen Kontinent. Vor allem durch US-Soldaten und Hollywoodfilme erlangte er weltweite Popularität. Lindy Hop wurde stark beeinflusst durch afroamerikanische Tänze, vor allem Charleston, Jazz und Stepptanz. 1943 bezeichnete das Life Magazine den Lindy Hop als „Amerikas Nationalen Volkstanz“. Es gibt viele unterschiedliche Stile des Lindy Hop. Die bekanntesten sind Savoy Style und Hollywood Style Lindy Hop.